Direkt zum Hauptbereich

12 von 12 im Juli 2016

Ja, es ist mal wieder der 12. Und ja, ich mache wieder mit bei der "12 von 12"-Aktion des Blogs Draußen nur Kännchen. Hier also nun ein paar Ausschnitte aus meinem Tag:

Da Sohnemann momentan richtig gut schläft (sprechen wir nicht zu viel davon), bin ich heute ausnahmsweise vor dem Kind aufgestanden und habe mir schon mal einen Kaffee gemacht, bzw. einen Espresso mit viel Milch:
Kaffeetasse
Dann habe ich den kleinen Mann geweckt und ihn fertig gemacht, denn heute stand nach längerer Pause mal wieder Babyschwimmen auf dem Plan. Zuvor wurde aber erst noch gefrühstückt. Weil Joris morgens immer noch eine große Flasche Pre-Milch trinkt, reichte erstmal eine halbe Banane:
Banane zum Frühstück
Zum Schwimmen ging es mit dem Fahrrad. Das ist wesentlich entspannter als mit dem Auto und schneller ist man auch noch:
Fahrrad mit Croozer
Ach, was hatten wir da für einen Spaß! Auf dem Rückweg ist Joris mir natürlich eingeschlafen. Damit nicht der ganze Tag durcheinander gerät, habe ich ihn für das Mittagessen geweckt. Schwimmen macht bekanntlich hungrig und darum war er auch gar nicht nölig, sondern hat sich (wie immer) über das Essen gefreut. Es gab Reis mit einer Grill-Reste-Paprika-Pfanne:
Mittagessen
Im Anschluss haben wir etwas gespielt, zum Beispiel mit einer Schnullerbox und Saugnapffiguren:
Spielen
Gegen 14 Uhr ist der kleine Mann dann wieder ins Bett für einen ausgiebigen anderthalbstündigen Mittagsschlaf. Zeit, die ich im Internet verdaddelt habe (der Haushalt kann warten):
Notebook
Es war ja Amazon Prime-Day und als Prime-Kundin habe ich rein interessehalber mal geguckt. Na, und weil ich nächste Woche Geburtstag habe, sind noch zwei Badeanzüge hängen geblieben, die ich mir von meinen Eltern schenken lasse. Jetzt brauche ich nur noch eine Idee, was die Schwiegereltern schenken könnten ... Außerdem habe ich in der kurzen Pause noch ein paar Videos meiner Lieblings-YouTuberin Kathrin von GabelSchereBlog geguckt:
Danach war Joris schon wieder wach und wir sind ins Nachmittagsprogramm gestartet. Erstmal wurde eine Runde Duplo gebaut. Das heißt, ich habe gebaut und er hat alles wieder auseinander gepflückt.
Duplo
Dann war der Gatte auch schon von der Arbeit wieder da und hat sich, fleißig wie er ist, seinen Aufgaben rund um Haus und Hof gewidmet. Heute war es Rasenmähen:
Rasen
Ich habe derweil die Zeit mit Joris im Sandkasten und auf der Schaukel verbracht:
Sand
Ach so, Brot fürs Abendessen hatten wir zwischenzeitlich auch schon aus der Tiefkühlung geholt und gemerkt: Nicht jedes Brot lässt sich gut einfrieren. Das hier war dann doch etwas trocken:
Wie auch immer, so ein Schnittchenteller ist was Feines. Und selbst Joris hat keinen Brei, sondern Käse- und Leberwurst-Brote gegessen:
Schnittchen
Jetzt liegt das Kind im Bett und ich auf dem Sofa. Obwohl ich nicht viel gemacht habe, ist so ein Tag irgendwie auch anstrengend. Puh! Hoffen wir auf eine wieder ganz gute Nacht :-)



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

12 von 12 im September 2018

Heute ist der zwölfte und auch wenn der Tag krankheitsbedingt wenig ereignisreich war - ich beteilige mich gerne wieder an der Aktion "12 von 12" und zeige in zwölf Bildern meinen Tag. Was andere so gemacht haben, kann man bei Caro von "Draußen nur Kännchen" nachlesen.

Zuerst gab es Frühstück - Haferflocken mit Joghurt. Das lässt sich leider nur wenig anschaulich fotografieren:
Dann flugs den Geschirrspüler aus und eingeräumt:
Joris war zum Glück (noch) einigermaßen fit und konnte in den Kindergarten gehen. Ich nutzte die Chance und suchte schnell Bücher aus der Bücherei wieder zusammen:
Dann war ich schon wieder zum ersten Mal erschöpft, also ab aufs Sofa und Flimmerkiste an. Dank Amazon Prime konnte ich mir erst eine Schmonzette mit Pierce Brosnan und Emma Thompson zu Gemüte führen und später noch Notting Hill. 
Zwischendurch wurde Wäsche zusammengelegt. Wer kennt auch das Problem der einzelnen Socken? Fürchterlich!
Zum Mittagessen blieb die Küche kalt - es g…

12 von 12 im Mai 2018

Schon wieder Mai und schon wieder der Zwölfte des Monats. Also beteilige ich mich auch heute an der Aktion "12 von 12" des Blogs "Draußen nur Kännchen" und zeige in zwölf Bildern meinen Tag. Was andere heute so gemacht haben steht bei Caro.
Vormittags verabschiedete ich zunächst erstmal meine Eltern, die zwei Tage bei uns zu Besuch waren und nun wieder gen Heimat aufbrechen wollten. Danach fuhr ich mit Joris zum Gartenfachmarkt unseres Vertrauens und kaufte Tomatenpflanzen und auch ein kleines Gurkenpflänzchen für den Garten. Das Eintopfen brauchte etwas Zeit, aber ich hoffe, es gibt ein ertragreiches Jahr.
Dann kam das Geburtstagsgeschenk für den Gatten per DHL. Natürlich hat er schon gesehen, was er bekommt, das Paket war jetzt nicht so einfach zu verstecken:
Mittags wurde nur etwas Obst gesnackt:
Und Joris fand unseren neuen Drucksprüher großartig. Bei den Temperaturen wurde das Teil gleich zur Wasserpistole umfunktioniert:
 Zeit, die aktuellen Prospekte kurz…

12 von 12 im Juni 2018

Juchu, es ist der zwölfte Tag des Monats - Zeit, sich wieder an der Aktion des Blogs "Draußen nur Kännchen" zu beteiligen und mit zwölf Bildern meinen Tag zu zeigen.
Los geht's mit dem Frühstück - Cornflakes für Joris, Müsli für mich:
Dann auf zur Arbeit. Mein Fahrrad parke ich neben vielen anderen:
 Auf dem Weg zur Redaktionsrunde entdecke ich Hübsches im Schaufenster:
Dann wird der Redaktionsplan für die nächsten zwei Wochen besprochen (und noch etliches anderes):
Und später im Büro gibt's Nervennahrung, da eine Kollegin Geburtstag hatte:
 Wieder daheim geht die Mission "Fahrradfahren lernen" weiter - klappt schon echt gut:
 Als Zwischensnack gibt es Mango - nach dem Eis versteht sich:
Und zum Abendbrot bekomme ich Reste von gestern - trotzdem noch lecker:
 Zwischendurch fechte ich den leidigen Kampf gegen Wäscheberge aus:
 Und ein bisschen gepackt wird auch schon. Samstag geht's in den Urlaub:
Dann wird noch Badewasser fürs Kind eingelassen, das e…