Direkt zum Hauptbereich

Posts

12 von 12 im Januar 2019

Hallo neues Jahr! Hallo neue Runde 12 von 12! In zwölf Bildern nehme ich euch mit durch meinen Tag. Was andere heute so erlebt haben, ist auf dem Blog von "Draußen nur Kännchen" zu lesen.
Los ging's bei mir mit einem süßen Frühstück:
Das Wetter lud nicht zu Draußen-Aktivitäten ein, darum wurde mit dem Kind etwas am Notebook gedaddelt ...
... und neue Kunstwerke geschaffen:
Nachmittags wartete Kuchen von vorgestern, der aber immer noch sehr lecker war. Das Rezept gibt's bei chefkoch.de.
Ein erster Blick seit Tagen auf unsere Baustelle. Sieht doch schon ganz okay aus.
Na ja, fast okay: Nachmittagsprogramm bei Regen: Spielzeug bespielen, ... ... Freundebuch ausfüllen, ...
... Wäsche wegräumen ...
... und dann doch noch einmal das Kind lüften. Pfützenhüpfen geht eigentlich immer:
Zum Abendessen gab's Reis mit süß-saurer Soße und Salat:
Und für Mutti eine Art Iso-Drink ;-)
Das war's auch schon an diesem verregneten Januartag. Habt einen angenehmen Abend!
Letzte Posts

12 von 12 im Dezember 2018

Ach, ich komme momentan zu nichts. Umso mehr freue ich mich, dass ich heute tatsächlich an die Aktion "12 von 12" gedacht und in zwölf Bildern meinen Tag festgehalten habe.
Zuerst wurde das zwölfte Päckchen geöffnet. Heute gab es Knetseife, die aber keine Begeisterungsstürme ausgelöst hat ...
Frühstück wie immer: Honigflops (bei uns so genannt) für Joris und Müsli für mich:
Auf Richtung Kita und dann in die Stadt zur Arbeit. Heute habe ich den Münster-Arkaden zuerst einen Besuch abgestattet. Da ist es morgens immer schön ruhig:
Auf dem Weg ins Büro fiel mir dieser Deko-Adventskranz auf. Passenderweise leuchteten erst zwei Kerzen:
Die Ruhe vor dem Sturm. Unter unserem Bürofenster war um halb neun noch nichts los:
Am Schreibtisch:
Schnelles Mittagessen:
Um 14 Uhr steppte dann der Bär auf dem Weihnachtsmarkt:
Am Kindergarten angekommen, musste ich erstmal den Fahrradanhänger ausgraben. Münster eben.
 Wieder daheim gab's Kamillentee fürs Kind und koffeinfreien Kaffe…

12 von 12 im November 2018

Da bin ich wieder. Hiermit starte ich den nächsten Versuch, wieder etwas regelmäßiger zu bloggen und beteilige mich an der Aktion "12 von 12" des Blogs "Draußen nur Kännchen". Was andere heute so gemacht haben, ist bei Caro nachzulesen.
Und das war mein Tag:
Nachdem das Kind in die Kita gebracht und ein paar Erledigungen abgearbeitet waren, habe ich mich dem Kalender für nächstes Jahr gewidmet und schon mal die Kita-Ferien eingetragen:
Am Wochenende wurden fleißig Plätzchen gebacken, eine große Dose wird für das weltbeste Kollegium bei der Arbeit gepackt.
Ein winziges Wesen stellt derzeit unsere Welt auf den Kopf, obwohl es noch nicht mal richtig da ist. Ich bin schwanger und konnte heute meine Stützstrumpfhose abholen. Mir graut schon vor morgen, wenn ich mich das erste Mal in das Ding zwängen muss:
Geputzt wurde auch noch. Nicht supergründlich, aber einmal durchfeudeln muss sein:
Dann einem Schwangerschafts-Jiep nachkommen: Tomatensaft! 
Um halb drei ist Jori…

12 von 12 im September 2018

Heute ist der zwölfte und auch wenn der Tag krankheitsbedingt wenig ereignisreich war - ich beteilige mich gerne wieder an der Aktion "12 von 12" und zeige in zwölf Bildern meinen Tag. Was andere so gemacht haben, kann man bei Caro von "Draußen nur Kännchen" nachlesen.

Zuerst gab es Frühstück - Haferflocken mit Joghurt. Das lässt sich leider nur wenig anschaulich fotografieren:
Dann flugs den Geschirrspüler aus und eingeräumt:
Joris war zum Glück (noch) einigermaßen fit und konnte in den Kindergarten gehen. Ich nutzte die Chance und suchte schnell Bücher aus der Bücherei wieder zusammen:
Dann war ich schon wieder zum ersten Mal erschöpft, also ab aufs Sofa und Flimmerkiste an. Dank Amazon Prime konnte ich mir erst eine Schmonzette mit Pierce Brosnan und Emma Thompson zu Gemüte führen und später noch Notting Hill. 
Zwischendurch wurde Wäsche zusammengelegt. Wer kennt auch das Problem der einzelnen Socken? Fürchterlich!
Zum Mittagessen blieb die Küche kalt - es g…

Explosionsbox basteln

Mit diesem Beitrag beende ich die Sommerpause und erzähle kurz von einem Geschenk, dass ich für einen 40. Geburtstag gebastelt habe. Gewünscht wurde Geld, aber das sollte ja auch schön verpackt sein. Ein schöner Umschlag kommt da für mich nicht infrage ;-)
Schon länger wollte ich mal eine Explosionsbox basteln und jetzt war die Gelegenheit dazu. Ich hielt mich dabei an diese Anleitung.
Das Zwischenergebnis sah dann so aus:
Allerdings muss ich sagen, dass der Deckel in der Anleitung viel zu knapp bemessen war. Bei einer Grundfläche von 7 x 7 cm sollte der Decke eine Fläche von 7,3 x 7,3 cm haben. Also habe ich den ersten Decke verworfen und einen zweiten, besser passenden, gebastelt.
Das Innenleben schaute dann so aus:
Das Geld wurde einfach in die Taschen gesteckt, in die sonst feste Pappe kommt. Die Filz- und Fädelbuchstaben hatte ich schon vor geraumer Zeit bei Tedi gekauft. 
Nur noch die Namen der Schenkenden vermerkt und schon ist man fertig. An meinen Handlettering-Künsten muss…